Gießen. Viele Gießener nutzten den Freitagabend, um sich über die neuesten Trends rund um Bad, Sauna und Whirlpool
zu informieren. Denn das Bäderstudio Pechanz in der Schützenstraße in Gießen hatte wieder zur jährlichen
»Langen Nacht des Bades« geöffnet. Auf rund 400 Quadratmetern Ausstellungsfläche präsentierten die Mitarbeiter die
aktuellsten Badtrends – vom Komplettbad über begehbare Duschen mit fugenlosen Rückwänden bis hin zu Infrarotkabinen
(Foto), die neu sind in der Ausstellung.
Die nur wenige Quadratmeter großen Kabinen versprechen mit moderner Niedertemperatur-Infrarottechnik
(das heißt mit 28 bis maximal 35 Grad Celsius Lufttemperatur) einen besonderen Nutzen für die Gesundheitsvorsorge.

Ein weiteres Highlight war der anschließende Schausonntag, den die angehenden Kunden wieder rege nutzten,
um sich zu informieren. Inhaber Markus Pechanz hatte das Studio 1995 gegründet – heute verfügt sein Team über
die Erfahrung von mehr als 1000 Renovierungsbädern. Jeder Interessent bekommt eine Festpreis- und Termingarantie.